Der KTP KunstTreffPunkt in Unna,

bietet Veranstaltungen mit Kunst – Literatur – Musik, im historischen Ambiente der alten Bäderkultur von Unna-Königsborn.

Das Pumpenwärter Haus wurde von dem Künstler Karl Hartmann (+ 2017) liebevoll im Jahre 2015 restauriert.

Gemeinsam mit seiner Frau Helga gründete K. H. zu Anfang den KTP als privaten Ausstellungsraum für seine Kunst.

Bereits 2016 wurde das Angebot mit Literatur erweitert. Inzwischen finden im KTP vielfältige Veranstaltungen  statt.

Federführend ist nach dem Tod von Karl Hartmann seine Frau Helga, besonders für den Bereich Literatur.

Seit Anfang 2021 arbeitet Helga Hartmann in Kooperation mit Manfred Brückner. Der aus Ahlen kommende Künstler

zeichnet als Kurator für die Kunst- und Musikveranstaltungen.

Im August 2021 eröffneten Sie gemeinsam das neue studioK97, als vermutlich kleinsten Ausstellungsraum von

NRW. Mit einer beeindruckenden Fotoausstellung „American Dream“ weihte der KTP das studoK97  ein.

Die Medien, u.a. der Hellweger Anzeiger und das Magazin Westfalium berichteten über diese Ausstellung und den

besonderen Präsentationsraum.

Ankündigungen zu kommenden Veranstaltungen finden Sie unter „Termine“.

Termine

Auszug aus dem Terminkalender des KTP 2024

Hier erhalten Sie einen Überblick zu den geplanten Veranstaltungen

Weitere Infos erfolgen über E-Mail und/oder Presse.
Änderungen vorbehalten - Neuerungen werden kurzfristig eingearbeitet.

Erfrischungen stehen bereit - Eintritt frei

Anmeldungen - info@art-kh.de oder 0170 52 11 303


Kontraste
Ausstellung

KTP uns studioK97 zeigen

Kontraste

Arbeiten der Künstler

Manfred Brueckner

Karl Hartmann 

Besichtigungstermin kann unter 0170 52 11 303 vereinbart werden

Die Werke des Künstlers Karl Hartmann sind auch weiterhin in einer Dauerausstellung zu sehen.

Seit Juli 2024

Veranstaltung
Literatur - Musik - Kunst

Veranstaltung im historischen Pumpenwärter Haus

Anmeldung info@art-KH.de oder 0 170 52 11 303


Sammlung Dr. Hans Küsel -
Ausstellung

Kunst aus der Sammlung von Dr. Hans Küsel (gestr. 2023)

Der KTP KunstTreffpunkt würdigt mit dieser Ausstellung das Leben und Wirken von Dr. Hans Küsel - 1 Jahr nach seinem Tod,

Dr. Küsel hat in Unna gewaltige Spuren hinterlassen, ganz besonders die Gründung des Lebenszentrum ist hier zu erwähnen,

an dessen Entstehung er maßgeblich mitgewirkt hat. Deshalb fühlte sich H. Küsel mit dem Kurpark in Königsborn und ganzbesonders mit dem 

historischen Pumpenwärter Haus und seiner Leitung Helga Hartmann stark verbunden.

Helga Hartmann sieht es als Ehre an, Dr. Hans Küsel auf diese Weise zu würdigen und Ihn mit dieser Veranstaltung in Erinnerung zu halten.

Im Auftrag der Töchter Küsel präsentiert H. Hartmann deshalb Bilder seiner  Kunst-Sammlung als Hommage an Ihren Vater. Die Bilder können auch

käuflich erworben werden.

Anmeldungen unter info@art-kh.de oder 0 170 52 11 303

 

Samstag, 03. August 2024 ab 15 Uhr

Bilder junger Künstler*innen
Ausstellung

Junge Kunst „Weltkindertag"

Auch in diesem Jahr würdigt der KTP den Weltkindertag und lädt hierzu junge Künstler/innen herzlich ein, Ihre Arbeiten zu zeigen. Diesmal hat Manfred Brueckner, der im KTP für die Kunst zeichnet, die Idee, das junge Künstler ein gemeinsames Werk vor dem alten Pumpenwärter Haus gestalten könnten, um es anschließend für die Kinder Krebshilfe zu versteigern. Interessierte können Ihre Arbeiten freitags von 15 - 18 Uhr, bis zum 01. September 2024 beim KTP abgeben. Vorher Terminabsprache unter info@art-kh.de oder 0170 52 11 303 Kinder und Jugendliche sind mit Ihren Eltern oder Begleitungen herzlich willkommen

Freitag, 20. September 2024 um 15.00 Uhr

„Berührungen“ – Autor Klaus Wieland
Lesung

Buchpräsentation "Berührungen von Klaus Wieland

Manfred Brückner liest aus dem Buch seines langjährigen Jugendfreundes.

Helga Hartmann liest zusätzlich aus dem Buch „Der stille Pfad“ von Joseph M. Marshall

Klaus Wieland liebte die Aborigines (indigenen Völker)  

Falls möglich, spielt Hendrik Wieland für seinen verstorbenen Vater auf dem Didgeridoo.

Anmeldung unter - info@art-kh.de - 0 170 52 11 303

Samstag, 02. November 2024 um 15.00 Uhr

studioK97 präsentiert Martin Hatscher
Weihnachtsausstellung

Weihnachtsausstellung - Bilderbuch von Martin Hatscher

Genießen Sie die wunderbaren Kunstwerke von Martin Hatscher, im weihnachtlichen Ambiente 

Anmeldung unter info@art-kh.de oder o 170 52 11 303

Sonntag, 01. Dezember 2024, 15.00 Uhr

Karl Hartmann

Bilder im Bild – Grinding Work – Karl Hartmann

 

 

Mit Karl Hartmann präsentieren wir Ihnen einen Künstler, der in seiner Weise eine neue Kunstrichtung geschaffen hat „Grinding Work“.

Der Künstler hat im Laufe seiner Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten seiner Methode eine geistige und handwerkliche Brillanz der Modalitäten, Varianten, Verdeckungen, Kontrastierungen, Reliefierungen und Perspektivspiele entwickelt, sodass unter seinen Händen geradezu eine eigene Kunstgattung „Grinding Work“ entstanden ist. Hin und her gerissen vom Nachvollzug dieser Vielfalt des Material-einsatzes. Bei den unter der Oberfläche hervorgezauberten Bilder frönt er seiner neuen Leidenschaft, und wir mit ihm das Drunterschauen in der Draufschau, eine Form des subtilen Voyeurismus.

Hartmanns Kunst ist einerseits die Präsentation glänzender Malerei auf höchster Darstellungsebene eines wirklich großen Meisters. Andererseits ist sie aber auch Malerei über Malerei, bzw. Malerei über Farbmaterial, vorgeführt mit malerischen und skulpturalen Mitteln und wie ich meine auch, erreicht. Das ist so intelligent wie hochsinnlich und im Kunstgeschehen unserer Tage gewiss einzigartig. Es bleibt zu wünschen, dass die Kunstwelt das Werk dieses Ausnahmekünstlers noch stärker wahrnimmt als bisher geschehen………. Auf diesem Weg sind wir, die Arbeitsgemeinschaft „Curatorial Partners“, das sind Museumsdirektoren, Kunstpublizisten und Ausstellungskuratoren, die außergewöhnliche Künstler einer breiten Öffentlichkeit zuführen helfen, gerne bereit nützlich zu sein

© Auszug aus der Rede von Dr. Elmar Zorn, Kunsthistoriker


Bei dieser Ausstellung wurde die Kunstrichtung „Grinding Work“ von Karl Hartmann zum eigengesetzlichen Kunststil erklärt.

Ausstellungen KH

Ausstellungen von Karl Hartmann seit 2000

KTP KunstTreffPunkt Unna
Dauerausstellung im historischen Pumpenwärter Haus seit 2015

Steigenberger Grandhotel Usedom -Ausstellung Grinding Work - 2013

Landtag Düsseldorf – Ausstellung „Bilder im Bild - Grinding Work“ 2012
Begrüßung Wolfram Kuschke MdL, Staatsminister a.D.
Laudator Prof. Dr. Dieter Ronte, Museumsdirektor Bonn, Mitglied Curatorial Partners

Futuristischen Raum der Boesner Unternehmensgruppe Witten
Ausstellung „Grinding Work“ 2011

Vernissage – Einführung: Dr. Elmar Zorn, Kunsthistoriker, Autor, Sprecher von Curatorial Partner
Finissage – Einführung: Prof. Dr. Dieter Ronte, Bonn, Museumsdirektor, Mitglied Curatorial Partners,
das sind Kuratoren, Kunstkritikern, Autoren, Hochschullehrern, Leiter von Kunstmessen und Museen, z.B. Prof. Dr. David Galloway, Prof. Dr. Dieter Ronte, Dr. Manfred Schneckenburger, Dr. Elmar Zorn.

Kunstverein Unna – Gemeinschaftsausstellung „Dialog Farbe und Stahl“ 2010
Vernissage Einführung: Dr. Elmar Zorn, München, Kunsthistoriker

Galerie Gutperle Viernheim – Ausstellung „Erspürte Flächen“ 2009
Einführung: Direktor der Kunsthalle Dr. Elmar Zorn

Kunstverein Alte Mühle Unna – Ausstellung „Farbkompositionen“ 2008
Vernissage Einführung: Pons Beuning, Vorsitzender und Gründer des Kunstvereins Greven

Privatausstellung im Kunstverein Unna 2007
Vorstellung „Grinding Work“ für einen besonderen Kreis von Kunstexperten

Galerist Ewald Schrade, Inh. Galerie Karlsruhe und Mochenthal, sowie Leiter Messe der Art Karlsruhe, Dr. Elmar Zorn, Kunsthistoriker, Kurator, Dr. Gottfried Knapp Fachjournalist, Kunstkritiker der Süddeutschen Zeitung München

Galerie Böhner - Ausstellung „Farbkompositionen“ 2007
Vernissage Einführung: Dr. Helmut Orpel, Kunsthistoriker und Autor

Kunstmesse Salzburg 2006
Präsentation der Werke Farbkompositionen in einer ONE-MAN-SHOW
Vernissage Laudatio: Dr. Claus-Peter Böhner-Frey

Ausstellung Bückeburg 2005
futuristisches Gebäude der Rechtsanwaltskanzlei Handschuh und Lehmann
Vernissage Einführung: Pons Beuning, Vorsitzender und Gründer des Kunstvereins Greven

Ausstellung EVKH Unna 2005
Vernissage Begrüßung und Einführung: Stiftungsvorstand Dr. Dieter Herberholt

Amerikanische Botschaft Berlin
Ausstellung „Zerstörung World Trade Center“ September 2002

Laudatio: Kulturattaché Thomas Delaney
Im Jahr 2003 erfolgte schriftliche Auszeichnung der Amerikanischen Botschaft

Ratssaal der Stadt Unna
Präsentation der zu versteigernde Kunstwerke zu Gunsten der Flutopfer von Döbeln 2002

Lebensgroße Arbeit „Zerstörung WTC“ hängt jetzt im Besprechungsraum eines Privatsammlers Minden.

Rathaus Döbeln - Ausstellung 2002
Ansprache: Bürgermeister Stadt Döbeln
Gleichzeitig überbringen einer Spende von 2000,-€
Das Bild „Flut“ wurde für das Rathaus Döbeln gestiftet.

Impressionen KTP
Kontakt
 
 
 
Foto

KTP KunstTreffPunkt

Ansprechpartnerin:
Helga Hartmann

Veranstaltungsort:
Kurpark Königsborn
Pumpenwärter Haus
Friedrich-Ebert-Str. 97
59425 Unna

E-Mail: info@art-kh.de
Telefon: 0170 52 11 303